ART RECITAL
Varvara Kutuzova Varvara Kutuzova
07.10 | 17:00 Uhr
Biel/Bienne | Logensaal
Varvara Kutuzova- Klavier
J.S. BACH

Französische Suite Nr.1 in d-moll, BWV 812

ROBERT SCHUMANN

Fantasiestücke, op. 12

FRÉDÉRIC CHOPIN

Impromptu no. 1 in As-Dur, op. 29
Impromptu no. 2 in F-Dur, op. 36
Impromptu no. 3 in Ges-Dur, op. 51
Fantaisie-Impromptu in cis-moll, op. 66

SERGUEÏ PROKOFIEV

Zehn kleine Klavierstücke, op.12

Biografie
Varvara Kutuzova ist ein junges aufstrebendes Talent. Die 2003 geborene Künstlerin begann im Alter von vier Jahren Klavier zu spielen und besucht zurzeit die Spezialschule am Moskauer Konservatorium.

Varvaras Können wurde bereits mit Preisen zahlreicher internationaler Wettbewerbe ausgezeichnet (1. Preis bei Prima Artists in New York 2011, 1. Preis bei Astana Piano Passion in Kasachstan 2013). 2013 und 2014 erspielte Varvara die Grands Prix bei Internetwettbewerben in Mexiko und Serbien. Zu den letzten Erfolgen der jungen Pianistin zählen die Preise in Denis Matsuevs Grand piano competition und im Fernsehwettbewerb Der Nussknacker (Silberner Nussknacker und Publikumspreis), die sie 2016 gewann.

Varvara tritt regelmässig bei namhaften Festivals auf, so u. a. bei Sterne am Baikal, Weihnachtstreffen sowie Crescendo von Denis Matsuev, Vladimir Spivakovs Moskau trifft seine Freunde und Vladimir Spivakov lädt ein, Annecy classic in Frankreich und ArtDialog in der Schweiz.

Im Jahr 2015 nahm die begabte Pianistin am Projekt Der Tag Russlands in der Welt teil und trat mit dem Kammerensemble St. Petersburger Solisten in Rio de Janeiro auf.

Varvara spielte mit berühmten Orchestern, darunter der Russischen Nationalphilharmonie, dem Staatlichen Kammerorchester Moskauer Virtuosen, dem Tschaikowsky-Symphonieorchester, dem Staatlichen Symphonieorchester Neues Russland, dem Chicago Philharmonic Orchestra u. a.

In der Saison 2017/2018 trat sie zum ersten Mal mit dem berühmten Borodin Streichquartett.